Unsere Loipe im Grund Die neue Homepage ist online!


Moritz Metzger im Nationalkader - Einblicke
Veröffentlicht: 29.03.2018 um 09:42 Uhr

Bereits vor einem halben Jahr ist Moritz Metzger in das Skiinternat in Oberstdorf gezogen. Nun möchten wir Euch einen kurzen Einblick in das neue Leben von Moritz geben.

Seit 2010 fährt Moritz im Landeskader Baden-Württemberg Snowboardcross. In dieser Zeit hat Moritz zahlreiche Podestplätze und unter anderem auch Deutsche und Baden-Württembergische Meistertitel gewonnen. Bei seinem letzten Sichtungstraining 2017 wurde Moritz in das Juniorenteam von Snowboard Germany berufen, erhielt den Bundeskaderstatus und zog damit verbunden Anfang September in das Skiinternat nach Oberstdorf.  Im Internat befinden sich ca. 30 junge Sportler verschiedener Wintersportarten wie z.B. Snowboardcross, nordische Kombinierer, Alpine, Skispringer und Eiskunstläufer. Der Tagesablauf ist eng geschnürt. Morgens besucht Moritz die öffentliche Schule in Oberstdorf. Nach dem Mittagessen geht es dann auch schon zum Training, welches Kraft, Ausdauer, Koordination und Schnelligkeit beinhaltet. Im Winter steht natürlich auch Schneetraining auf der Cross-Strecke in Grasgehren oder direkt am Nebelhorn auf dem Trainingsplan.  Der Abend ist dann reserviert für die Lernzeit, in der die Hausaufgaben erledigt und sich auf Präsentationen und Klassenarbeiten vorbereitet wird. Hier werden sie auch durch Lehrer und Betreuer unterstützt. In der Schule haben die Sportler viele Fehltage, da es für einige Rennen notwendig ist, bereits Mitte der Woche anzureisen. Moritz fuhr in dieser Saison schon bei mehreren Junior-Fis Rennen in Österreich, der Schweiz und in Frankreich. Im Januar durfte er an seinem ersten Europa-Cup Rennen teilnehmen, bei dem er als einer der jüngsten Fahrer schon einen Platz im Mittelfeld belegen konnte. Moritz hat sich inzwischen im Internat sehr gut eingelebt, an den straffen Tagesablauf gewöhnt und neue Freunde gefunden. Er ist fleißig am Trainieren und freut sich dort weiter den SC Onstmettingen vertreten zu dürfen.

 


Bewegungsbegeisterte herzlich willkommen!
Veröffentlicht: 20.02.2018 um 07:17 Uhr

Immer Donnerstags, immer um 18:30 Uhr. Im Sommer Mountainbike, im Winter Outdoor-Alternativprogramm. Und wenn‘s geht, so wie jetzt am kommenden Donnerstag, den 22. Februar 2018: Schneesport! Eine Gruppe Skating, eine andere Gruppe Schnee-Schuh-Touren. Treffpunkt am Parkplatz des Skilift Onstmettingen. Das SCO-Aktiv-Team ist eine offene Gruppe für Menschen die Spaß an der Bewegung haben - gerne auch mit Dir!

Mehr Infos gibt’s von Gerhard Renz unter g.renz@sc-onstmettingen.de oder direkt mobil unter 0170/4600388


Saisonstart im Bezirkscup
Veröffentlicht: 19.02.2018 um 12:46 Uhr

Lange warten mussten die Rennläufer des Skibezirks West auf die ersten Rennen. Sämtliche Rennen die für Januar geplant waren, mussten abgesagt werden. Somit starteten am vergangenen Samstag die Rennen um den Bezirkscup. Moritz Troger war als einziger Rennläufer des SC Onstmettingen im Einsatz.

Am Samstag fanden 2 Rennen im Menzenschwand statt. Ausgetragen wurden 2 Riesenslaloms. Die Witterungsverhältnisse waren nicht ganz einfach – regnete es doch den ganzen Samstag. Moritz schlug sich aber ganz gut und belegte im 1. Rennen den 6. Platz. Im 2. Rennen konnte er sich dann um einen Rang auf Platz 5 verbessern.

Die Rennen am Sonntag fanden am Feldberg statt. Bei besseren Witterungsverhältnissen als am Vortag wurde ein Slalom und ein Riesenslalom ausgetragen. Moritz belegte in beiden Rennen jeweils den 8. Platz.


Lifthaus immer am letzten Freitag im Monat geöffnet
Veröffentlicht: 08.02.2018 um 19:27 Uhr

Das Lifthaus ist das ganze Jahr über an jedem letzten Freitag im Monat ab 14.00 Uhr  für jedermann geöffnet.

Das Bewirtungsteam freut sich auf ihren Besuch und versorgt Sie mit Kaffee/Kuchen und warmen Speisen.


Toller Saisonabschluss
Veröffentlicht: 17.10.2017 um 11:54 Uhr

Markus Hackius bei Abschlussetappe des Interstuhl-Cups auf dem Podest - Röcker verliert Gesamtwertung knapp

Bei der letzten und 14. Etappe des Interstuhl-Cups machte Bettina Heck den Anfang, leider bei noch sehr kalten und regnerischen Bedingungen. Trotz aller Widrigkeiten bewältigte sie die 33km in 1:08:15h und landete auf Platz 25. Tom Fimpel und Manuel Restle waren die nächsten Starter, welche bereits trockene Bedingungen vorfanden und 44km zu bewältigen hatten. Mit den Plätzen 17 (Manuel) und 18 (Tom) behaupteten sie ihre Position im Mittelfeld des kleinen Finales. Wieder eine großartige Leistung zeigte Klaus-Dieter Boß, der auf Rang 9 fuhr. Timo Röcker hingegen erreichte zwar Platz 7, aber um die Gesamtführung zu verteidigen, wäre Platz 3 notwendig gewesen. Trotzdem fuhr ein Teamfahrer die sechste Podiumsplatzierung für das Team beim Interstuhl-Cup ein: Markus Hackius legte ein top Zeitfahren hin und belegte hinter Etappen- und Gesamtsieger Daniel Henschel Platz zwei. So erreicht das Team Zweirad Joos/SC Onstmettingen in der Teamwertung Platz sechs, was ein Zeichen für die Geschlossenheit und Stärke des gesamten Teams über die Saison ist.

Die Gesamtplatzierungen im Interstuhl-Cup 2017:

FSJ: Bettina Heck 57.

Kleines Finale:

Timo Röcker 2. Markus Hackius 10.

Klaus-Dieter Boss 11.

Manuel Restle 23.

Tom Fimpel 38.


Bettina Heck wird Baden-Württembergische Meisterin im Sprinttriathlon
Veröffentlicht: 10.08.2017 um 10:40 Uhr

Tommy Fimpel und Tine Heck starteten am 5. August 2017 beim Triathlon in Ravensburg, in dessen Rahmen die Baden-Württembergischen Meisterschaften über die Sprint-Distanz ausgetragen wurden. Der Start erfolgte um 11 Uhr im angenehm temperierten Flappach Natursee. Trotz der 3 Startgruppen gab es ein ordentliches Startgerangel und es dauerte einige 100 m bis die beiden zu Ihrem Rhythmus fanden und die 750 Schwimmmeter dann doch noch mit einer soliden Zeit beenden konnten. Doch es gab keine Zeit zum Verschnaufen, denn im Laufschritt ging es durch die Wechselzone und raus auf die wellige und sehr anspruchsvolle Radstrecke. Gleich im ersten steilen Anstieg nach 2 Kilometern konnten die beiden einige Plätze gut machen. Das Berg-Training der letzten Monate und der Triathlon in Alpe D’Huez vor einer Woche machten sich hier bezahlt und so beendete Tommy nach 43 Minuten (6. beste AK-Radzeit) und Tine in persönlicher Bestzeit nach 53 Minuten den 24 km langen Radsplit. Nach einem schnellen Wechsel von beiden, ging es auf die 5 km Laufstrecke, die in 2 Runden absolviert werden musste. Tommy zeigte eine konstante Leistung und kam nach 1:28 h als 13. seiner AK ins Ziel. Tine brauchte nach dem Wechsel etwas, um in Tritt zu kommen, wurde dann aber von km zu km schneller und so erreichte sie das Ziel nach 1:45 h, mit dem besten Ergebnis, das sie je in Ravensburg eingefahren hatte. Als Lohn für den kurzen und heftigen Wettkampf sicherte sich Tine den Titel der Baden-Württembergischen Meisterin über die Sprint-Distanz in der AK W40 ! Herzlichen Glückwunsch !

 


SCO jetzt auch im Rennradsport aktiv...
Veröffentlicht: 26.04.2017 um 15:05 Uhr

In der Saison 2017 starten 6 Mitglieder des ehemaligen Jedermann-Teams Zweirad Joos im Lizenzbereich als SC Onstmettingen/Team Zweirad Joos. Das Augenmerk ist insbesonders auf den Interstuhl-Cup und den LBS-Cup gelegt. Vorrangiges Ziel ist es, sich erst einmal im Lizenzbereich zu etablieren.

Am Osterwochenende standen für das Team die ersten beiden Rennen der Saison an. Gleichzeitig waren es die ersten beiden Wertungsrennen des LBS-Cups. Am Samstag standen Timo, Klaus-Dieter, Manuel und Markus in Singen am Start des 52 km langen C-Klasse Rennens auf dem mit einer ansteigenden Zielgerade versehenen Rundkurses. Am Anfang der 10 zu fahrenden Runden war das Tempo noch moderat. Einzelne Attacken wurden sofort neutralisiert. Gegen Rennmitte fuhr das Feld auf das Feld des Seniorenrennens auf. Als hier das Tempo erhöht wurde gingen mehrere Löcher auf und nur Timo war noch in der ersten größeren Gruppe. Klaus-Dieter, Manuel und Markus versuchten wieder nach vorne zu kommen, was allerdings nicht mehr gelingen sollte. Timo entschied sich am Ende bei dem Massensprint kein zu großes Risiko einzugehen, um einen Sturz zu vermeiden.



Weiterlesen

Knapp am Podest vorbei
Veröffentlicht: 01.02.2017 um 10:31 Uhr

Am vergangenen Wochenende fanden in Ebingen RegioCup-Rennen statt. Durchführender Verein war der SSV Spaichingen. Bei optimalen Verhältnissen konnten die beiden Rennen bestritten werden.

Zunächst wurde ein Riesenslalom mit 1 Durchgang gefahren. Insgesamt waren hier 109 Läuferinnen und Läufer am Start. Unsere einzige Starterin Julia Klaiber schlug sich hier sehr gut. Mit dem 4. Platz in der Klasse U18 verfehlte sie das Podest leider knapp. In den anschließenden Slalom startete Julia mit einer guten Fahrt. Leider verpasste sie eine schwierige Torkombination und wurde in der Folge disqualifiziert.

Unser jüngster Läufer Moritz Troger konnte verletzungsbedingt leider nicht mitfahren.

Am kommenden Wochenende steht nun der 3. RegioCup in Ebingen an.

Infos

Verein


Lifthaus immer am letzten Freitag im Monat geöffnet
Veröffentlicht: 08.02.2018 um 19:27 Uhr

Das Lifthaus ist das ganze Jahr über an jedem letzten Freitag im Monat ab 14.00 Uhr  für jedermann geöffnet.

Das Bewirtungsteam freut sich auf ihren Besuch und versorgt Sie mit Kaffee/Kuchen und warmen Speisen.

Rennsport


Moritz Metzger im Nationalkader - Einblicke
Veröffentlicht: 29.03.2018 um 09:42 Uhr

Bereits vor einem halben Jahr ist Moritz Metzger in das Skiinternat in Oberstdorf gezogen. Nun möchten wir Euch einen kurzen Einblick in das neue Leben von Moritz geben.

Seit 2010 fährt Moritz im Landeskader Baden-Württemberg Snowboardcross. In dieser Zeit hat Moritz zahlreiche Podestplätze und unter anderem auch Deutsche und Baden-Württembergische Meistertitel gewonnen. Bei seinem letzten Sichtungstraining 2017 wurde Moritz in das Juniorenteam von Snowboard Germany berufen, erhielt den Bundeskaderstatus und zog damit verbunden Anfang September in das Skiinternat nach Oberstdorf.  Im Internat befinden sich ca. 30 junge Sportler verschiedener Wintersportarten wie z.B. Snowboardcross, nordische Kombinierer, Alpine, Skispringer und Eiskunstläufer. Der Tagesablauf ist eng geschnürt. Morgens besucht Moritz die öffentliche Schule in Oberstdorf. Nach dem Mittagessen geht es dann auch schon zum Training, welches Kraft, Ausdauer, Koordination und Schnelligkeit beinhaltet. Im Winter steht natürlich auch Schneetraining auf der Cross-Strecke in Grasgehren oder direkt am Nebelhorn auf dem Trainingsplan.  Der Abend ist dann reserviert für die Lernzeit, in der die Hausaufgaben erledigt und sich auf Präsentationen und Klassenarbeiten vorbereitet wird. Hier werden sie auch durch Lehrer und Betreuer unterstützt. In der Schule haben die Sportler viele Fehltage, da es für einige Rennen notwendig ist, bereits Mitte der Woche anzureisen. Moritz fuhr in dieser Saison schon bei mehreren Junior-Fis Rennen in Österreich, der Schweiz und in Frankreich. Im Januar durfte er an seinem ersten Europa-Cup Rennen teilnehmen, bei dem er als einer der jüngsten Fahrer schon einen Platz im Mittelfeld belegen konnte. Moritz hat sich inzwischen im Internat sehr gut eingelebt, an den straffen Tagesablauf gewöhnt und neue Freunde gefunden. Er ist fleißig am Trainieren und freut sich dort weiter den SC Onstmettingen vertreten zu dürfen.

 


Saisonstart im Bezirkscup
Veröffentlicht: 19.02.2018 um 12:46 Uhr

Lange warten mussten die Rennläufer des Skibezirks West auf die ersten Rennen. Sämtliche Rennen die für Januar geplant waren, mussten abgesagt werden. Somit starteten am vergangenen Samstag die Rennen um den Bezirkscup. Moritz Troger war als einziger Rennläufer des SC Onstmettingen im Einsatz.

Am Samstag fanden 2 Rennen im Menzenschwand statt. Ausgetragen wurden 2 Riesenslaloms. Die Witterungsverhältnisse waren nicht ganz einfach – regnete es doch den ganzen Samstag. Moritz schlug sich aber ganz gut und belegte im 1. Rennen den 6. Platz. Im 2. Rennen konnte er sich dann um einen Rang auf Platz 5 verbessern.

Die Rennen am Sonntag fanden am Feldberg statt. Bei besseren Witterungsverhältnissen als am Vortag wurde ein Slalom und ein Riesenslalom ausgetragen. Moritz belegte in beiden Rennen jeweils den 8. Platz.


Toller Saisonabschluss
Veröffentlicht: 17.10.2017 um 11:54 Uhr

Markus Hackius bei Abschlussetappe des Interstuhl-Cups auf dem Podest - Röcker verliert Gesamtwertung knapp

Bei der letzten und 14. Etappe des Interstuhl-Cups machte Bettina Heck den Anfang, leider bei noch sehr kalten und regnerischen Bedingungen. Trotz aller Widrigkeiten bewältigte sie die 33km in 1:08:15h und landete auf Platz 25. Tom Fimpel und Manuel Restle waren die nächsten Starter, welche bereits trockene Bedingungen vorfanden und 44km zu bewältigen hatten. Mit den Plätzen 17 (Manuel) und 18 (Tom) behaupteten sie ihre Position im Mittelfeld des kleinen Finales. Wieder eine großartige Leistung zeigte Klaus-Dieter Boß, der auf Rang 9 fuhr. Timo Röcker hingegen erreichte zwar Platz 7, aber um die Gesamtführung zu verteidigen, wäre Platz 3 notwendig gewesen. Trotzdem fuhr ein Teamfahrer die sechste Podiumsplatzierung für das Team beim Interstuhl-Cup ein: Markus Hackius legte ein top Zeitfahren hin und belegte hinter Etappen- und Gesamtsieger Daniel Henschel Platz zwei. So erreicht das Team Zweirad Joos/SC Onstmettingen in der Teamwertung Platz sechs, was ein Zeichen für die Geschlossenheit und Stärke des gesamten Teams über die Saison ist.

Die Gesamtplatzierungen im Interstuhl-Cup 2017:

FSJ: Bettina Heck 57.

Kleines Finale:

Timo Röcker 2. Markus Hackius 10.

Klaus-Dieter Boss 11.

Manuel Restle 23.

Tom Fimpel 38.


Bettina Heck wird Baden-Württembergische Meisterin im Sprinttriathlon
Veröffentlicht: 10.08.2017 um 10:40 Uhr

Tommy Fimpel und Tine Heck starteten am 5. August 2017 beim Triathlon in Ravensburg, in dessen Rahmen die Baden-Württembergischen Meisterschaften über die Sprint-Distanz ausgetragen wurden. Der Start erfolgte um 11 Uhr im angenehm temperierten Flappach Natursee. Trotz der 3 Startgruppen gab es ein ordentliches Startgerangel und es dauerte einige 100 m bis die beiden zu Ihrem Rhythmus fanden und die 750 Schwimmmeter dann doch noch mit einer soliden Zeit beenden konnten. Doch es gab keine Zeit zum Verschnaufen, denn im Laufschritt ging es durch die Wechselzone und raus auf die wellige und sehr anspruchsvolle Radstrecke. Gleich im ersten steilen Anstieg nach 2 Kilometern konnten die beiden einige Plätze gut machen. Das Berg-Training der letzten Monate und der Triathlon in Alpe D’Huez vor einer Woche machten sich hier bezahlt und so beendete Tommy nach 43 Minuten (6. beste AK-Radzeit) und Tine in persönlicher Bestzeit nach 53 Minuten den 24 km langen Radsplit. Nach einem schnellen Wechsel von beiden, ging es auf die 5 km Laufstrecke, die in 2 Runden absolviert werden musste. Tommy zeigte eine konstante Leistung und kam nach 1:28 h als 13. seiner AK ins Ziel. Tine brauchte nach dem Wechsel etwas, um in Tritt zu kommen, wurde dann aber von km zu km schneller und so erreichte sie das Ziel nach 1:45 h, mit dem besten Ergebnis, das sie je in Ravensburg eingefahren hatte. Als Lohn für den kurzen und heftigen Wettkampf sicherte sich Tine den Titel der Baden-Württembergischen Meisterin über die Sprint-Distanz in der AK W40 ! Herzlichen Glückwunsch !

 


SCO jetzt auch im Rennradsport aktiv...
Veröffentlicht: 26.04.2017 um 15:05 Uhr

In der Saison 2017 starten 6 Mitglieder des ehemaligen Jedermann-Teams Zweirad Joos im Lizenzbereich als SC Onstmettingen/Team Zweirad Joos. Das Augenmerk ist insbesonders auf den Interstuhl-Cup und den LBS-Cup gelegt. Vorrangiges Ziel ist es, sich erst einmal im Lizenzbereich zu etablieren.

Am Osterwochenende standen für das Team die ersten beiden Rennen der Saison an. Gleichzeitig waren es die ersten beiden Wertungsrennen des LBS-Cups. Am Samstag standen Timo, Klaus-Dieter, Manuel und Markus in Singen am Start des 52 km langen C-Klasse Rennens auf dem mit einer ansteigenden Zielgerade versehenen Rundkurses. Am Anfang der 10 zu fahrenden Runden war das Tempo noch moderat. Einzelne Attacken wurden sofort neutralisiert. Gegen Rennmitte fuhr das Feld auf das Feld des Seniorenrennens auf. Als hier das Tempo erhöht wurde gingen mehrere Löcher auf und nur Timo war noch in der ersten größeren Gruppe. Klaus-Dieter, Manuel und Markus versuchten wieder nach vorne zu kommen, was allerdings nicht mehr gelingen sollte. Timo entschied sich am Ende bei dem Massensprint kein zu großes Risiko einzugehen, um einen Sturz zu vermeiden.



Weiterlesen

Knapp am Podest vorbei
Veröffentlicht: 01.02.2017 um 10:31 Uhr

Am vergangenen Wochenende fanden in Ebingen RegioCup-Rennen statt. Durchführender Verein war der SSV Spaichingen. Bei optimalen Verhältnissen konnten die beiden Rennen bestritten werden.

Zunächst wurde ein Riesenslalom mit 1 Durchgang gefahren. Insgesamt waren hier 109 Läuferinnen und Läufer am Start. Unsere einzige Starterin Julia Klaiber schlug sich hier sehr gut. Mit dem 4. Platz in der Klasse U18 verfehlte sie das Podest leider knapp. In den anschließenden Slalom startete Julia mit einer guten Fahrt. Leider verpasste sie eine schwierige Torkombination und wurde in der Folge disqualifiziert.

Unser jüngster Läufer Moritz Troger konnte verletzungsbedingt leider nicht mitfahren.

Am kommenden Wochenende steht nun der 3. RegioCup in Ebingen an.


Moritz Troger startet gut in die Saison
Veröffentlicht: 11.01.2017 um 17:22 Uhr

Am vergangenen Wochenende startete für die alpinen den SC Onstmettingen nun

endlich die Rennsaison. In Ebingen wurden am Sonntag 2 Riesenslaloms mit jeweils

2 Durchgängen gefahren. Bei diesen Rennen standen die jüngeren Rennläufer im

Vordergrund (bis 14 Jahre). Dank der Kunstschneepiste fanden die Teilnehmerinnen

und Teilnehmer beste Bedingungen vor. Moritz Troger war als einziger Rennläufer des

SC Onstmettingen am Start. Ihm gelang ein guter Start in die neue Saison. Moritz

belegte in seiner Altersklasse (Jahrgang 2009/2010) jeweils den 5. Platz. 

 


Saisonbericht Snowboard 2015/2016 - Moritz Metzger
Veröffentlicht: 19.05.2016 um 07:54 Uhr

Wieder einmal geht eine ereignisreiche Saison zu Ende.

Das erste Training wurde am 11.07.2015  im Hochseilgarten am Titisee durchgeführt.

Am 26.09.2015 fand die Sommer Challenge statt. Bei diesem Wettkampf wird die körperliche Fitness, die über den Sommer erhalten und natürlich auch ausgebaut werden soll, durch einen Wettkampf in Oberstdorf überprüft.

Zum ersten Schneetraining wurde Moritz von Snowboard Germany vom 16.10. – 18.10.2015 zum Sichtungstraining an den Hintertuxer Gletscher eingeladen. Bei diesem Training gewinnen die Jugendbundestrainer einen weiteren Eindruck von potenziellen Kandidaten für das Ski Internat in Oberstdorf.

Mit seinen Kollegen vom Landeskader wurde das nächste Schneetraining in den Herbstferien im Pitztal durchgeführt. Moritz verletzte sich bei einem Sturz  am Arm und wurde mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus nach Imst geflogen. Zum Glück war es keine ernste Verletzung und er konnte nach kurzer Pause wieder trainieren. Durch die schlechte Schneelage hat sich dann unser Landestrainer dazu entschieden auch 2 Trainings in der Freestyle Akademie in Stuttgart zu absolvieren. Dort stand unter anderem Koordination auf dem Trainingsplan wie Trampolinspringen und Skateboardfahren.

Im Januar fand seit Jahren der erste SBX Weltcup am Feldberg statt. Natürlich waren Moritz und seine Kollegen vor Ort und konnten so die Profis aus aller Welt und eine Weltcupstrecke live und  aus nächster Nähe sehen.

Das Wetter war diese Saison bei allen Rennen sehr durchwachsen, sodass die Rennen zum Teil abgesagt, abgebrochen oder bei schlechter Sicht im Nebel u. Schneegestöber gefahren werden mussten.

In den Faschingsferien fand die Trainingswoche von Snowboard Germany in Grasgehren statt, in der die ganze Woche im  SBX-Kurs trainiert wurde. Zum Abschluss war  am 13.2.16 die Deutsche Jugendmeisterschaft. Moritz belegte den 4. Platz.  Es folgten mehrere Renen der SBX-Trophy und zum Abschluss die Ba-Wü Meisterschaft, hier belegte Moritz den 2. Platz.

Zum Höhepunkt der Saison wurde Moritz von Snowboard Germany nach Italien zur Trofeo Topolino eingeladen. Hier waren  die Jahrgänge 2001/02 aus 24  Nationen eingeladen. Moritz durfte Deutschland im Snowboardcross unter 10 teilnehmenden Nationen vertreten.  Alle Teilnehmer  trainierten 3 Tage zusammen im SBX Kurs im Trentino . Beim Abschlussrennen  konnte Moritz die ersten Heats für sich entscheiden. Im Halbfinale wurde er in Führung liegend von einem Schweizer umgefahren, so dass er nur noch ins kleine Finale kam. Er belegte einen guten  8. Platz und war bester deutscher Teilnehmer.

Insgesamt war Moritz 30 Tage im Schnee mit dem Landeskader unterwegs.


 

Freizeitsport


Bewegungsbegeisterte herzlich willkommen!
Veröffentlicht: 20.02.2018 um 07:17 Uhr

Immer Donnerstags, immer um 18:30 Uhr. Im Sommer Mountainbike, im Winter Outdoor-Alternativprogramm. Und wenn‘s geht, so wie jetzt am kommenden Donnerstag, den 22. Februar 2018: Schneesport! Eine Gruppe Skating, eine andere Gruppe Schnee-Schuh-Touren. Treffpunkt am Parkplatz des Skilift Onstmettingen. Das SCO-Aktiv-Team ist eine offene Gruppe für Menschen die Spaß an der Bewegung haben - gerne auch mit Dir!

Mehr Infos gibt’s von Gerhard Renz unter g.renz@sc-onstmettingen.de oder direkt mobil unter 0170/4600388


SCO-Aktiv-Team auch im Winter sehr aktiv
Veröffentlicht: 11.10.2016 um 05:33 Uhr

Auch über die Wintermonate ist unser SCO-Aktiv-Team sehr aktiv.

Jeden Donnerstag um 18.30 Uhr trifft man sich, um gemeinsam verschiedene Sportarten

zu betreiben. Die anschließende Nachbesprechung in gemütlicher Runde darf natürlich nicht

fehlen.

Neue Teilnehmer sind herzlich willkommen. Interessierte können sich unter

Gerhard.renz1@freenet.de melden.

 

Mehr Infos über das SCO-Aktiv-Team findet ihr unter "Freizeit-Aktiv-Team".

 

Kurse